CSR
Verantwortliches Handeln aus (Familien)tradition

Gelebte Nachhaltigkeit ist bei Koppermann Programm

CSR umschreibt den freiwilligen Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung. Als Familienunternehmen in vierter Generation sind gelebte Nachhaltigkeit und ein faires, respektvolles Miteinander Grundpfeiler unserer Geschäftspolitik.

Wir pflegen langfristige, vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Herstellungspartnern weltweit. Neue Hersteller unterziehen wir einer gewissenhaften Prüfung, bevor sie für uns tätig werden. Unsere Mitarbeiter aus Einkauf und Qualitätssicherung, sowie unsere Agenten in den Produktionsländern sind selbst regelmäßig in den Herstellungsbetrieben, um die Einhaltung von sozialen Mindeststandards und umwelttechnischen Anforderungen zu gewährleisten. Durch gezielte Projekte wie das Sozial Fair 2022 Programm unterstützen wir unsere Produktionspartner außerdem bei der Durchführung von kontinuierlichen Optimierungsprozessen im Bereich von

Sozialstandards und ökologischen Aspekten.
Koppermann beschäftigt ausschließlich festangestellte Mitarbeiter. Die Personalpolitik ist darauf ausgerichtet, Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden. Das gelingt uns durch individuelle Arbeitszeitmodelle, z. B. für den Wiedereinstieg nach der Elternzeit. Wir bilden Kaufleute im Groß- und Außenhandel sowie Büromanagement aus, die wir nach erfolgreich absolvierter Ausbildung für die Besetzung freier Positionen bevorzugt übernehmen.
Wir unterstützen eine ressourcenschonende Kommunikation und setzen auf ein weitgehend papierloses Büro. Schriftverkehr wird mithilfe eines elektronischen Ablagesystems archiviert. Bei unseren Messeauftritten (Munich Fabric Start, Heimtextil Frankfurt) verzichten wir prinzipiell auf Wegwerfgeschirr und Einwegbecher.
Durch die Konsolidierung von Warensendungen sorgen wir für erhebliche Energie- und Rohstoffeinsparung.

Deutsch